Wechseln Sie zur:
Wechseln Sie zum:

Antrag Kreisleitstelle Anruffilterung

Sehr geehrter Herr Dr. Müller, 

die FDP-Kreistagsfraktion stellt folgenden Antrag und bittet Sie, ihn dem Ausschuss für Gesundheit und Ordnungsangelegenheiten am 16.06.2010 zur Beratung und zum Beschluss vorzulegen. 

Die Verwaltung wird beauftragt, technische Lösungen der eingehenden Anrufe in der Kreisleitstelle für die Trennung von „echten“ Notrufen und „sonstigen Anrufen“ zu untersuchen und dem Ausschuss vorzustellen. 

Begründung: 
Das Notrufaufkommen ist stark gestiegen und macht zu ca. 40% „sonstige Anrufe“ aus. Die Annahme und Bearbeitung von Nicht-Notrufen ist somit eine Ursache für den Ausbau der technischen und personellen Kapazitäten der Kreisleitstelle. Eine Steuerung der Anrufe mittels technischer Vorkehrungen (Callcenter-Lösungen) ist bisher noch nicht untersucht worden. Durch die Steuerung des Anrufaufkommens soll die Notwendigkeit des Ausbaus der Kreisleitstelle überprüft und der Ausbau ggf. angepasst werden. 

Mit freundlichen Grüßen 
gez. Heinz Dams